Friedrichs Schreibtisch kehrt nach Potsdam zur├╝ck

Der Schreibtisch Friedrichs des Großen kehrt nach Potsdam-Sanssouci an seinen Ursprungsort zurück. Der reich verzierte sogenannte Spindler-Schreibtisch wird der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) übergeben, teilte die Stadtverwaltung Gera mit. Beide unterzeichneten einen Vertrag über die Rückführung
des prächtigen französischen Rokoko-Schreibtisches. Der Tisch wird nach seiner Restaurierung wieder in Potsdam-Sanssouci im Neuen Palais zu sehen sein.
Dieses bedeutende Schreibmöbel  wurde um 1768 in der Werkstatt der Gebrüder Spindler gefertigt, eine der
bedeutensten Möbelmanufakturen zur Zeit Friedrichs des Großen. Nach dem Zweiten Weltkrieg gelangte der Tisch
nach Enteignungen in das Stadtmuseum Gera. Der Schreibtisch gehört zu den historisch wertvollsten Kunst-
gegenständen des Neuen Palais und ist im Verzeichnis national wertvollen Kulturgutes eingetragen.   

 
 
Mit kleiner Spende Großes retten



Sichern Sie Ihr Quart Geschichte im Marmorsaal des Neuen Palais im Potsdamer Park von Sanssouci